Jedes neue Schuljahr habe ich mich wieder gefragt, wozu ich noch zur Schule gehe, wenn sie mich doch so stresst. Aber ich musste eben einfach einen Abschluss machen. Gerade erst wechselte ich die Schule und ging neu in eine Sonderklasse. Ich war nicht besonders engagiert in der Schule und so fehlte mir die Motivation für den Schulalltag. Erst in meinem letzten Schuljahr entschloss ich mich der Bibelgruppe unserer Schule anzuschließen. Spontan betete ich: ◊Jesus, ich möchte nicht, dass ich für nichts an dieser Schule war. Ich will nicht von dieser Schule gehen, ohne jedem von Dir erzählt zu haben.“ Huch, das war etwas waghalsig. Aber tatsächlich, am letzten Schultag, führten wir als Gruppe eine Aktion für die Abschlussklassen durch. Darauf erhielten eine Freundin und ich die Gelegenheit ALLEN Abschließenden von unserer Gruppe und dieser Aktion zu erzählen! Und der Turbo-Burner ist, dass seit diesem Ereignis die Bibelgruppe jedes Jahr den Abschließenden ein Wort auf den Weg geben darf.

Carmela (18), Bern